Intern
    Akademisches Orchester

    Konzerttournee nach Italien

    Vom 23. bis 29. März 2013 befand das Akademische Orchester auf Konzerttournee in Italien. Mit dem Programm des Wintersemesters 2012/13 konzertierte das AO in Mailand und in Rom.

    Stationen:

    23. - 25.03. Venedig

    25. - 26.03. Mailand

    26. - 29.03. Rom

     

    Konzerte:

    Dienstag, 26. März 2013 21 Uhr

    Aula magna, Mailand

     

    Donnerstag, 28. März 2013 20 Uhr

    Teatro Pallidum, Rom

     

    Von Venedig bis Rom

    Das AO bei der Probe in Rom

    Die erste Station der Tournee war Mira, eine Kleinstadt in Venetien, wo das Orchester in der Jugendherberge Ostello a Colori untergebracht war. Von hier aus wurden mehrere Ausflüge ins nahegelegene Venedig veranstaltet und einige Nachzügler aufgesammelt

    Bevor die nächste Station Mailand angesteuert wurde, verbrachte das Orchester den Tag in Verona und besichtigte die Stadt. Danach ging die Fahrt weiter ins Hostel Piero Rotta in Mailand. Am folgenden Tag wurde die Altstadt Mailands besichtigt und das erste Konzert der Tournee, in der Aula Magna der Università Milano, gespielt. Das Konzert war ein voller Erfolg und brachte dem Orchester, neben einem begeisterten Publikum, die Mitgliedschaft in der ENUO (European Network of University Orchestras) ein.

    Noch in der Konzertnach brach das Orchester nach Romauf, wo im Hotel Caput Mundi der letzte Aufenthalt der Tournee stattfand. Im Teatro Pallidum fand am Abend des 28. März das abschließende Konzert der Tournee statt, was im Anschluss, auch dank der offenen Bar im Theater, noch ausgiebig gefeiert wurde. Die verbleibende Zeit in Rom wurde dazu verwendet, die unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen und das gute Wetter, welches sich ansonsten meist unter einer dicken Wolkenschicht versteckt hielt, zu genießen.

    Am Nachmittag des Karfreitag wurde dann die 18-stündige Heimreise angetreten, während der sich das Orchester auch von seinem Busfahrer verabschiedete. Er unterstützte das Orchester zuvor nicht nur durch seine Tätigkeit als Fahrer, sondern auch durch viele nützliche Tipps zu den Städten ihrer Besonderheiten.

    Abschließend ist noch zu sagen, dass die Tournee, sowohl auf musikalischer- als auch auf zwischenmenschlicher Ebene, ein großer Erfolg und eine einzigartige Erfahrung für die Mitglieder des Akademischen Orchesters darstellt.