piwik-script

Intern
    Akademisches Orchester

    Samira Spiegel

    Gemeinsam mit Samira Spiegel spielte das Akademische Orchester im Wintersemester 2013/2014 das 2. Klavierkonzert in g-Moll von dem französischen Komponisten Camille Saint-Saëns.

    Die 1994 geborene Samira Spiegel bekam als Vierjährige ihren ersten Klavierunterricht und war schon mit fünf Jahren erste Preisträgerin bei Jugend musiziert. Ihr Erfolg setzte sich in den Folgejahren nahtlos fort, nicht nur am Klavier sondern auch mit der Violine, die sie als Siebenjährige parallel zur Klavierausbildung erlernte.

    Samira ist mit beiden Instrumenten vielfache Preisträgerin bei Jugend musiziert auf Landes- und Bundesebene sowie bei nationalen und internationalen Wettbewerben. So war sie 2008 beim Thürmer-Klavierwettbewerb in Bochum erste Preisträgerin, erhielt 2011 den Steinway-Förderpreis für Klavier und 2013 den zweiten Preis beim Nürnberger Klavierwettbewerb. Parallel dazu nahm sie erfolgreich an Violinwettbewerben teil. 2011 wurde sie dritte Preisträgerin beim internationalen Young Paganini Wettbewerb in Polen. Sie wurde im März 2013 mit der Violine in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

    Ihr Orchesterdebüt als Geigerin gab Samira im Alter von 13 Jahren, als Pianistin mit 17 Jahren. Neben dem Solistischen widmet sie sich der Kammermusik und der Orchestermusik.

    Samira Spiegel war zehn Jahre Jungstudentin an der Hochschule für Musik in Würzburg, an der sie 2003 als Neunjährige mit Violine bei Professor Conrad von der Goltz und 2005 mit Klavier bei Professor Bernd Glemser aufgenommen wurde. Sie setzte ihr Studium nach dem Abitur 2012 an der HfM Würzburg fort. Im Juli 2016 beendete sie ihren Bachelor Violine mit der Bestnote 1,0, im Jahr darauf ihre Bachelor-Prüfung Klavier ebenfalls mit der Bestnote 1,0. Sie studiert seit Oktober 2016 im Master of music Violine bei Professor Eckhard Fischer in Detmold und setzte im Oktober 2017 ihr Klavierstudium im Master of music bei Professorin Silke-Thora Matthies in Würzburg fort.   

    Ihre musikalische Ausbildung komplettiert sie regelmäßig durch den Besuch von Meisterkursen. Unter anderem arbeitete sie mit den Geigern Frank Peter Zimmermann, Josef Rissin, Jeffrey Howard, Rainer Kussmaul, Latica Honda-Rosenberg und Tanja Becker-Bender sowie mit den Klavierprofessoren Konrad Elser und Fellippo Faes zusammen.

    Am 14.11.2018 wurde Ihr im Rahmen des Jahreskonzerts des Universitätsbundes Würzburg (Semestereröffnungskonzertes des Akademinschen Orchesters) der Musikförderpreis der Keck-Köppe-Förderstiftung verliehen. Hierbei trat sie, begleitet vom Orchester, mit beiden Instrumenten solistisch auf und spielte und den ersten Satz des vierten Klavierkonzertes von Beethoven sowie die Carmen-Fantasie von Sarasate (Solovioline).

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 13
    Domerschulstraße 13